Disclaimer
Descriptions, specifications, availability, prices and terms of offer are subject to change without notice. Miss & Lady’s Boutique is not responsible for photographic, typographic or application errors.

Privacy
Miss & Lady’s Boutique will be processing the customer’s e-mail address, delivery address and contact telephone number for the purposes of performing the order you place with us. We will not pass on your personal data to any third partiesGeneral Terms and Conditions of Business - Design3000 GmbH     

§ 1 General - Scope  
1. The following terms and conditions apply to all business activity between Miss Geschick & Lady Lapsus GbR and the customer. The version is valid that is applicable at the time the contract was concluded.  
2. Under our terms and conditions customers are considered to be natural entities that enter into a business relationship but do not act as independent contractors or as a commercial business.
Under our terms and conditions companies are considered to be natural or legal entities or private companies, who enter into a business relationship acting as independent contractors or as a commercial business.
Under our terms and conditions customers are both customers and independent contractors.
3. Agreements which deviate, supplement, or are in opposition to the general terms and conditions of business will not be considered to be part of the contract, unless their validity is explicitly agreed to in writing.
 
§ 2 Conclusion of the Contract
1. Our offers are subject to change without notice. We also reserve the right to make technical modifications and other changes as long as they are reasonable.
2. By placing an order the customers makes a legally binding offer to contract. We will immediately confirm receipt of the customer's order. Confirmation of receipt does not require us to accept the order. However, confirmation of receipt can be made together with the declaration of acceptance.
3. We are entitled to accept the contractual offer which is part of the order, for a period of three business days after receipt.
We are entitled to reject the order after examining the creditworthiness of the customer if necessary.
We are entitled to limit the size of orders if the order exceeds the usual quantity.
4. The conclusion of the contract is based on our reserved right to delay delivery or make only partial deliveries in cases where our suppliers do not deliver in a proper or timely fashion.
The customer will be informed immediately if orders are not available or only partially available. Any advanced payment will be promptly refunded.
5. The wording of the contract is stored digitally by us and sent to the customer via e-mail after the contract is concluded along with the terms and conditions that take effect.

§ 3 Right to Withdraw from Contract and Return Merchandise
1. The customer has the right to withdraw from the contract within a 2 week period following receipt of the goods. The customer can withdraw from the contract by returning the merchandise or sending a brief note. A detailed explanation is not required. Compliance with the deadline is determined by the post date of the correspondence. The withdrawal notice and/or the return of the merchandise must be sent to:Miss Geschick & Lady Lapsus, Alter Teichweg 9m, 22081 Hamburg
The right of withdrawal is not valid for goods transmitted as files in electronic form. Moreover, the right of withdrawal does not apply for audio/video recordings or software if the delivered media has been unsealed by the customer.
2. The consumer is obligated to return the goods by packaged mail if he should decide to withdraw from the contract. Return shipment of orders valued at € 40.00 or less must be paid for by the customer unless the goods delivered are defective or not the same as ordered. Return shipment of orders valued at € 40.00 or more must not be paid for by the customer within Germany.
3. The consumer will be required to compensate for any loss of value resulting from improper use of the goods before they are returned. The customer is allowed to carefully examine the goods. If the merchandise can no longer be sold as "new" the consumer must compensate for any loss of value that can be attributed to using of the goods in a way that exceeds normal examination.

§4 Terms of Delivery, Delivery Times, and Charges

Our current shipping and handling conditions can always be found here.

§ 5 Due-date, Payment, and Arrears
1. The price of the offer is binding. The legal amount of VAT is included in the price.
The applicable standard shipping charge for this order as outlined under § 4 "Delivery" is added to the price of the mail order purchase.
The customer pays the purchase price per invoice as outlined under the conditions of § 6. The customer can choose between bank transfer or Paypal.
§ 6 Offset, Right to Refuse Payment
The customer is entitled to an offset if his claims for compensation are determined to be valid or they are accepted by us.
The customer may only exercise a right to refuse payment for compensation claims is based on the same contractual relationship.  

§ 7 Retaining Ownership
1. We reserve ownership rights to the property until the customer has paid the purchase price in full. For payments made via bank draft the goods do not become property of the customer until the purchase price is fully transferred and no debits are returned.
For independent contractors we retain ownership rights of the goods until full payment for all invoices relating to the ongoing business transaction are received.  
2. The customer is obligated to inform us if third parties have a legal attachment against the goods and to inform us immediately concerning damage or destruction of the goods.  The customer is obligated to inform us immediately concerning a change in the possession of the goods or a change in the customer's address.  
3. We are entitled to rescind the contract and demand return of the goods if the customer is found to be in breach of contract, declared to be in default of payment, or infringements of duties occur as outlined in § 2.
4. The independent contractor is entitled to resell the merchandise during the normal course of his business operation. The independent contractor immediately assigns to us all income rights that are associated with the resale of the goods to a third party until our invoices are settled. We hereby accept this transfer of rights. The independent contractor is still entitled to collect on open accounts with third parties even after assignment of ownership rights to us. We retain the right to collect these debt claims if the independent contractor no longer meets his payment obligations in a timely manner and is declared to be in default.  
5. Handling and processing of the goods by the independent contractor always takes place on behalf of us and in our name. We retain ownership of newly processed items in proportion to their original value as supplied by us prior to any reprocessing with materials foreign to us. The same applies if the product is mixed with other materials foreign to us.
 
§ 8 Liability for Defects / Limitations on and Exemptions from Liability  
1. The customer may choose between subsequent improvement and replacement of defective goods delivered. We are entitled to refuse the method of subsequent improvement if the costs are disproportionate to the value of the goods and an alternate method does not adversely affect the customer.
For independent contractors we reserve the right to choose between subsequent improvement and replacement delivery if the goods are defective.
2. If subsequent improvement fails, the customer can choose between a reduction in the purchase price, cancel the contract, or demand compensation in some other form. If the customer chooses compensation instead of performance then the liability limitations apply as outlined in numbers 5 and 6 that follow. Insignificant defects do not entitle the customer to withdraw from the contract.
3. Independent contractors must inform us in writing concerning any obvious product defects within one week after receipt of the goods; otherwise warranty claims can no longer be asserted. Compliance with the deadline is determined by the post date of the correspondence.  The independent contractor has the burden of proof for all claims asserted, in particular for the defect itself, for the time during which the defect was discovered, and for the punctuality of reporting the claim.  
4. Non-commercial customers are granted a 2 year warranty period starting with the delivery date. Independent contractors are granted a 1 year warranty period starting with the delivery date. Used goods have a warranty period of 1 year after delivery. The one year warranty period does not apply if negligence on our part can be proven or in such cases where injuries, health risks, or loss of life can be attributed to us. Our potential liability under the product liability law remains in effect.
5. Our liability is limited to the predictable and contract typical average amount of damage associated with minor negligent breaches of duty. This also applies for insignificant breaches of duty by our legal representatives or our commercial assistants.
We can not be held liable by independent contractors for minor negligence and insignificant breaches of contractual duty.  
6. The previously stated limitations of liability do not affect claims made by the customer based on product liability. The liability limitations concerning bodily harm, health risks, and loss of life by the customer non-attributable to us still apply.  
7. We are not responsible for the content of third-party websites accessed through links set by us. We do not endorse or adopt any content found on third-party websites. Should we become aware of such third-party web sites containing unlawful content we will immediately block access to these sites.
8. The customer exempts us from any compensation claims involving damage to the customer by a third party - irrespective of whether such acts are deliberate or attributed to negligence.
 
§ 9 Data Protection, Collection, Processing, and use of Personal Information of our Customers
1. The customer has been adequately informed as to the type, extent, location, and purpose of collection, the processing and use of personal data which is required for the execution of orders, and his right to refuse the use of his anonymous user profile for the purpose of advertising, market research, or for the design of the service according to customer demands (see "Data Protection Information").
2. The customer gives his express consent to the collection, processing, and use of his personal data. He shall have the right to revoke such consent at any time with immediate effect on future use (see information regarding "Data Protection Act").
 
§ 10 Final Provisions, Applicable Law
1. The law of the Federal Republic of Germany shall apply. This choice of law shall only apply to the extent the customer is not deprived of his standard legal rights that would otherwise protect him in his country of residence when not contracting for professional or commercial reasons.
The United Nations Conventions on Contracts for the International Sale of Goods is not applicable.
2. Our principal place of business shall be the exclusive venue of jurisdiction concerning all disputes arising under this contract if the customer is a businessperson, a legal entity under public law, or a public special-purpose fund. The same applies even if the customer does not have general court jurisdiction in Germany or the residence and the usual domicile of the customer is unknown when the law suit is filed.
3. Should any individual provision of this contract with the customer, to include the general terms and conditions of business, or any part of any provision is or becomes void, illegal, or unenforceable, the validity of the remaining provisions hereof shall not be affected. In such cases, the invalid provisions shall be replaced by provisions that are closest to ensuring the economic success of those provision being replaced.

 

 1.Haftungsbeschränkung

Inhalt des Onlineangebotes
Alle Angebote von Miss & Lady’s Boutique sind freibleibend und unverbindlich. Wir behalten es uns vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. Miss & Lady’s Boutique übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Verweise und Links
Die Website Miss & Lady’s Boutique enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter (“externe Links”). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Miss Geschick & Lady Lapsus haben bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Miss Geschick & Lady Lapsus haben keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle dieser externen Links ist für Miss Geschick & Lady Lapsus ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

2. Urheberrecht
Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Jede vom deutschen Urheberrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung von Miss Geschick & Lady Lapsus oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt. Links zur Website Miss & Lady’s Boutique sind jederzeit willkommen und bedürfen keiner Zustimmung durch den Anbieter der Website.

3. Datenschutz
Miss & Lady’s Boutique wird die E-Mailadresse, die Lieferadresse und die Telefonnummer des Kunden verwenden, um eine etwaige Bestellung zu bearbeiten. Diese persönlichen Daten werden in keinem Fall an Dritte weiter gegeben.

Durch den Besuch der Website Miss & Lady’s Boutique können Informationen über den Zugriff (Datum, Uhrzeit, betrachtete Seite) gespeichert werden. Diese Daten gehören nicht zu den personenbezogenen Daten, sondern sind anonymisiert. Sie werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet. Eine Weitergabe an Dritte, zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken, findet nicht statt.
Miss Geschick & Lady Lapsus weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.

 

 

 

AGB:

§ 1 Allgemeines - Geltungsbereich

    1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung.

    2. Verbraucher im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann.

    Unternehmer im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird und die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.
    Kunde im Sinne der Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

    3. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

§ 2 Vertragsschluss

    1. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „Bestellung absenden“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung. Der Kaufvertrag kommt grundsätzlich mit Lieferung der Waren zustande. Bei der Zahlweise Vorkasse kommt der Kaufvertrag mit der Bestätigungs-Email zustande. Unsere Angebote sind freibleibend. Technische sowie sonstige Änderungen bleiben im Rahmen des zumutbaren vorbehalten.

    2. Mit der Bestellung erklärt der Kunde verbindlich sein Vertragsangebot. Wir werden den Zugang der Bestellung des Kunden unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Die Zugangsbestätigung kann jedoch mit der Annahmeerklärung verbunden werden.

    3. Wir sind berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb von drei Werktagen nach Eingang bei uns anzunehmen.

    4. Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt, im Falle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung nicht oder nur teilweise zu leisten.
    Im Falle der Nichtverfügbarkeit oder der nur teilweisen Verfügbarkeit der Leistung wird der Kunde unverzüglich informiert. Die Gegenleistung wird unverzüglich zurückerstattet.

    5. Der Vertragstext wird von uns gespeichert und wird dem Kunden nebst den rechtswirksam einbezogenen AGB per E-Mail nach Vertragsschluss zugesandt.

§ 3 Widerrufsrecht

    1. Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 30 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Miss Geschick & Lady Lapsus, Alter Teichweg 9m, 22081 Hamburg

    2. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

    Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde.

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
 

Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden.



§ 5 Fälligkeit und Vergütung, Verzug

    1. Der angebotene Preis ist bindend. Im Preis ist die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten.

    Beim Versendungskauf versteht sich der Preis zuzüglich der unter § 4 "Lieferung" genannten Versandkostenpauschale in jeweiliger Höhe.

    Der Kunde zahlt den Kaufpreis per Vorkasse oder Paypal, unter den in § 6 genannten Voraussetzungen.
   
§ 6 Aufrechnung, Zurückbehaltung

    Der Kunde hat ein Recht zur Aufrechnung nur, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder durch uns anerkannt wurden.

    Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf dem selben Vertragsverhältnis beruht.

§ 7 Eigentumsvorbehalt

    1. Bei Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor. Bei der Rechnungsbegleichung per Bankeinzug wird die Ware erst dann Eigentum des Verbrauchers, wenn der Betrag vollständig und ohne Widerruf der Lastschrift eingezogen werden konnte. Bei Unternehmern behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor.

    2. Der Kunde ist verpflichtet, uns einen Zugriff Dritter auf die Ware, etwa im Falle einer Pfändung, sowie etwaige Beschädigungen oder die Vernichtung der Ware unverzüglich mitzuteilen. Einen Besitzwechsel der Ware sowie den eigenen Wohnsitzwechsel hat uns der Kunde unverzüglich anzuzeigen.

    3. Wir sind berechtigt, bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug oder bei Verletzung einer Pflicht nach Ziffer 2. dieser Bestimmung vom Vertrag zurückzutreten und die Ware heraus zu verlangen.


§ 8 Mängelhaftung/Haftungsbeschränkungen und -freistellung

    1. Verbraucher haben die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt. Bei Unternehmern leisten wir für Mängel der Ware zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.

    2. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung), Rückgängigmachung des Vertrages (Rücktritt) oder Schadenersatz statt der Leistung verlangen. Wählt der Kunde Schadensersatz statt der Leistung, so gelten die Haftungsbeschränkungen gemäß den nachfolgenden Ziffern 5. und 6.. Bei nur geringfügigen Mängeln steht dem Kunden jedoch kein Rücktrittsrecht zu.

    3. Unternehmer müssen uns offensichtliche Mängel innerhalb einer Frist von einer Woche ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Dem Unternehmer trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.

    4. Die Gewährleistungsfrist für Verbraucher beträgt 2 Jahre ab Ablieferung der Ware. Die Gewährleistungsfrist für Unternehmer beträgt 1 Jahr ab Ablieferung der Ware. Bei gebrauchten Sachen beträgt die Gewährleistungsfrist 1 Jahr ab Ablieferung der Ware. Die einjährige Gewährleistungsfrist gilt nicht, wenn ein grobes Verschulden vorwurfbar ist sowie im Falle von uns zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden und bei Verlust des Lebens des Kunden. Unsere eventuelle Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt.

    5. Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich unsere Haftung auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittschaden. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.
    Gegenüber Unternehmern haften wir bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten nicht.

    6. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Kunden aus Produkthaftung. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei uns zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Kunden.

    7. Soweit wir mit Links den Zugang zu anderen Web-Seiten ermöglichen, sind wir für die dort enthaltenen fremden Inhalte nicht verantwortlich. Wir machen uns die fremden Inhalte nicht zu eigen. Sofern wir Kenntnis von rechtswidrigen Inhalten auf externen Web-Seiten erhalten, werden wir den Zugang zu diesen Seiten unverzüglich sperren.

    8. Der Kunde stellt uns von allen Nachteilen frei, die uns durch Dritte wegen schädigender Handlungen des Kunden - gleichgültig ob vorsätzlich oder fahrlässig - entstehen können.


§ 9 Schlussbestimmungen, anwendbares Recht

    1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern, die den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschließen, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

    2. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich- rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz.

    3. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg den der unwirksamen möglichst nahe kommt.